Login

Lifting Club Köln

Sportschule-Köln

Graditzer Str. 87d

50735 Köln

Tel: 0221-2714129

Mobil: 0173-4307753

Email: info@sportschule-koeln.de

Training mit dem Wristband

TLC Wristbands

Bei den Wikingern gab es den Brauch besondere Taten mit Armreifen aus edlem Material zu belohnen und auszuzeichnen.

Stolz trugen sie Ihre Armreifen und Bänder.

 

Im Teutonic Lifting Club gibt es für unsere Mitglieder ebenfalls Armreifen, die mit Stolz getragen werden.

Im Gegensatz zu den metallenen Armreifen der Wikinger sind unsere Modelle aus enorm saugkräftigem Material, welches zudem einen gewissen Schutz der Unterarme vor Stahlkugeln bietet.

 

Das Schweißband erfreute sich bereits lange Jahre im Tennis großer Beliebtheit und wurde nun auch von den Kettlebellathleten wieder entdeckt.

Besonders die großen Versionen sind sehr gut für das Kettlebelltraining geeignet.

 

Schweiß, der über die Arme auf die Hände läuft, oder bei einer wischenden Bewegung über die Stirn auf die Hände kommt, führt schnell zu einem unsicheren Griff an den Kugeln, Keulen oder Säcken in unserem Training.

Wenn die Kugel darum aus der Hand rutscht ist es gleich doppelt ärgerlich.

Zum Einen wird das Training mitten in den Wiederholungen unterbrochen und zum Anderen geht bestimmt etwas kaputt wenn die Abrissbirne irgendwo im Inventar oder im englischen Rasen einschlägt.

 

Wenn man also auf ein Quäntchen mehr Sicherheit und Komfort wert legt, macht die Verwendung des TLC Wristbands Sinn.

 

Es gibt jedoch auch einen Nachteil beim Training mit den Bändern.

Es kann passieren, dass sich Übungen falsch einschleifen, da beispielsweise beim Clean die Kugel mit viel mehr Schwung ans Handgelenk gebracht werden könnte, ohne dass es dem Anfänger gleich auffällt.

So wird dann der natürliche Korrekturmodus der Stahlkugel gestört.

 

Damit das nicht passiert, empfehlen wir das Training der Bewegungsschule stets ohne die Bänder auszuführen.

 

Wenn es jedoch ans Eingemachte geht, die Wiederholungszahlen steigen und das Training bis zur Erschöpfung durchgeführt wird, werden die Bänder zum guten Freund und geben beim Training ein angenehmes Gefühl und oben drauf noch einen coolen Look.

 

Während man das Gesicht aufgrund der Anstrengung zu den uncoolsten Grimassen verzieht, bleibt so wenigstens ein cooler Look an den Armen übrig. Für viele von uns gehören die Bänder bereits zum nicht mehr weg zu denkenden Trainingsequipment.

 

 

_____________________________________________________________________________________

 

Zurück